Akupunktur

 

Akupunktur wird bereits seit tausenden von Jahren betrieben, die Anfänge der Akupunktur liegen im Dunkel der Geschichte. Doch vor mehr als 4000 Jahren stand Akupunktur bereits in hoher Blüte in China, wie Ausgrabungen der jüngeren Zeit überraschend gezeigt haben.

Akupunktur als Schmerztherapie und in der Geburtsvorbereitung

Die einfachste Form der Akupunktur ist die so genannte Schmerztherapie, Akupunktur wird in diesem Fall praktisch genauso benutzt wie ein starkes Schmerzmittel. An vielen Frauenkliniken werden beispielsweise Geburten mit Akupunktur vorbereitet. In einer Studie der Universitätsklinik Mannheim wird die Wirkung von Akupunktur in der Geburtsvorbereitung wissenschaftlich belegt.

Offizielle Anerkennung der Akupunktur durch die WHO

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) erstellte bereits 1979 eine Liste von mehr als 40 Krankheiten, die mit Akupunktur nachweislich erfolgreich behandelt werden können. Damals galt Akupunktur in deutschen Ärztekreisen noch als Scharlatanerie.

Die Wirksamkeit bei Schmerzbehandlungen ist unbestritten. In einer Klinik im bayerischen Wald, in Kötzing, die von den Universitäten München, Schanghai und Regensburg gemeinsam betrieben wird, wird seit etwa 10 Jahren Akupunktur in der Schmerzbehandlung eingesetzt und dort werden auch Ärzte und Heilpraktiker in Schnellkursen ausgebildet, denn inzwischen ist Akupunktur ein gutes Geschäft geworden.

 

Offizielle Liste von 1979 der anerkannt bekannten Krankheiten, die mit Akupunktur behandelt werden können

Im einzelnen zählt die Liste der WHO die folgenden Erkrankungen auf, die einer Behandlung durch Akupunktur zugänglich sind:

 

  • Schmerztherapie

  • Kopfschmerzen
  • Migräne
  • Trigeminusneuralgie
  • Kieferschmerzen
  • Zahnschmerzen
  • Halswirbelsäulenschmerzen
  • Schulter-Arm-Schmerzen
  • Tennisellenbogen
  • Ischias
  • Kreuzschmerzen
  • Hüft- und Knieschmerzen
  • Arthrose
  • rheumatische Gelenkschmerzen
  • menstruelle Schmerzen

 

Darüber hinaus wurde bereits 1979 Akupunktur bei der Behandlung folgender Krankheitenvon der WHO als wirksam anerkannt:

  • Lähmungserscheinungen
  • Übergewicht und Drogenentzug
  • psychische Probleme, insbesondere Depressionen, Erschöpfungszustände und Schlafstörungen
  • funktionelle Störungen im Verdauungstrakt
  • Menstruationsstörungen
  • Unfruchtbarkeit
  • Impotenz
  • Wechseljahresbeschwerden
  • Blasenleiden
  • Prostatabeschwerden
  • Enuresis
  • Störungen und Erkrankungen der Sinnesorgane (Augen, Ohren und Nase)
  • Asthma bronchiale
  • Heuschnupfen
  • Hautprobleme

 

Diese Liste zeigt Ihnen, was alles mit Akupressur erfolgreich behandelt werden kann, wobei es sich hier nur um die offiziell bereits 1979 anerkannten Krankheiten handelt, die Sie auch mit Akupressur erfolgreich behandeln können. Tatsächlich können Akupunktur und Akupressur noch viel mehr.

Inzwischen, im Jahr 2003, wurde die Liste der offiziell anerkannten Krankheiten und Beschwerden, die einer Behandlung mit Akupunktur zugänglich sind, von der WHO noch wesentlich erweitert, die komplette Liste finden Sie, wenn Sie diesen Link folgen:

offizielle Liste der WHO zur Behandlung mit Akupunktur

Auf der Webseite der World Health Organisation finden Sie auch eine Stellungnahme zu weiteren Behandlungsmethoden der traditionellen asiatischen und afrikanischen Medizin:

die Übersicht der WHO zur traditionellen Medizin

Fakten zur traditionellen Medizin, die von der WHO zusammengetragen wurden

 

Akupunktur als Heilmethode

Ich befasse mich in meiner Praxis mit Akupunktur als Heilmethode und nur ausnahmsweise als Schmerztherapie. Akupunktur als Heilmethode kann nahezu sämtliche Krankheiten heilen, vorausgesetzt, sie sind noch nicht so weit fortgeschritten, dass sie den Körper schon weitgehend zerstört haben. Akupunktur geht dabei einen völlig anderen Weg als die Medizin des Westens. In der Medizin des Westens werden Krankheiten oder Symptome bekämpft, die eigentliche Ursache bleibt erhalten und zerstört weiter Ihren Körper, Ihre Psyche und Ihre Seele. Der Westen hat sich inzwischen in seiner Medizin weit von der Heilung entfernt, der menschliche Körper wird von der westlichen Medizin behandelt, als sei er eine Maschine, die man einfach nur reparieren muss. Die chinesische Akupunktur der dritten Stufe, wie ich sie betreibe, zeigt stattdessen den Weg zur Heilung. Heilung ist mehr, als nur das überwinden einer Krankheit. Heilung erschließt immer auch neue Dimensionen des Lebens, führt zu einer stabileren Gesundheit und zu neuen Erkenntnissen.

Klassische Akupunktur

Akupunktur

In China ist die so genannte Barfußmedizin weit verbreitet und im Westen ist sie oft der Standard. Hier werden zu bestimmten Diagnosen feststehende Punktkombinationen angewendet.

In der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) kann man individueller arbeiten und mit Akupunktur-Punktkombinationen passend zu chinesischer Diagnostik viele Krankheiten heilen.

In der klassischen Akupunktur verlässt man die enge Beschränkung des auswendig gelernten Wissens und wird fähig, auch scheinbar unheilbare Leiden und Krankheiten zu heilen. Jeder Patient bekommt Akupunkturpunkte, die absolut individuell auf seine Person, seine individuelle Krankheitsgeschichte abgestimmt sind und sie / ihn den eigenen, richtigen Weg zur Heilung führen. Viele Krankheiten, die für die westliche Medizin als weitgehend unheilbar gelten, sind einer Heilung durch klassische Akupunktur auf überraschend einfache Weise zugänglich.

Akupunktur zeigt Ihnen den Weg zur Heilung

Doch Heilung ist nichts, was von außen kommt. Die Akupunktur zeigt Ihnen den Weg zur Heilung. Aber mit dem Zeigen alleine wäre es nicht getan, wenn Sie diesen Weg nicht auch gehen. Sie brauchen eigentlich gar nichts weiter dazu zu tun, lediglich behindern sollten sie die Heilung nicht. Akupunktur zeigt ihnen den Weg aus der Krankheit, bringt zurück, was Ihnen gefehlt hat: Lebensfreude, Kraft, Entspannung, Gelassenheit, Vertrauen, Liebe, Geborgenheit, Abgrenzung, Klarheit oder eine andere Seinsqualität.

Manchmal vergessen Sie im Laufe einer Heilung sogar, dass Sie vorher überhaupt an etwas gelitten hatten. Es verschwindet einfach, als sei es niemals da gewesen. Manchmal werden Sie im Lauf der Heilung auch massiv an die inzwischen heilende Krankheit erinnert, sie kommt noch ein einziges Mal in Form einer Krise zurück um sich damit endgültig zu verabschieden. Es lässt sich nicht vorhersagen, wie eine Heilung verlaufen wird. Sie können die Heilung unterstützen, Sie können die Heilung ebenso gut behindern. Es liegt viel in Ihrer Hand, wie schnell und erfolgreich eine Heilung verlaufen kann.

Die klassische Akupunktur kann auch viele psychische Erkrankungen wie zum Beispiel Depressionen heilen. Und Akupunktur kann Ihnen sogar, ohne dass Sie überhaupt krank sind, den Weg zu neuen Dimensionen Ihres Lebens zeigen.

Hausbesuche in München, Stuttgart, Ulm und Umgebung

Rufen Sie einfach an und vereinbaren einen Termin mit mir.

 

Ich bin oft in München, Stuttgart, Ludwigsburg und Ulm. Dort bin ich auch zu Hausbesuchen bereit, wenn Ihnen der Weg in meine Praxis zu weit ist. Rufen Sie mich einfach an und fragen Sie, wann ich das nächste Mal in Ihrer Gegend bin.

Meine Telefonnummer: 08802 903 87

 

 

 

 

 

Sollte ich nicht persönlich abnehmen, können Sie eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter hinterlassen. Sie können stattdessen auch das Kontaktformular für eine Anfrage benutzen, wenn Sie eine Telefonnummer angeben, rufe ich Sie auf Wunsch auch zurück.

 

Name

E-Mail

Telefon

 

 

 

Wollen Sie lernen, Akupunktur selbst anzuwenden?

In einer dreijähigen, berufsbegleitenden Akupunktur Ausbildung können Sie bei mir die Akupunktur der 3. Stufe lernen.

 

Zur Selbstbehandlung kleinerer Leiden reicht auch die Akupressur, die Sie in einem einwöchigen Ferienkurs bei mir lernen können. Dieses Akupressur Seminar dient auch Ihrer Entspannung und Erholung.

 

Die Wirkung der Akupunktur ist längst auch wissenschaftlich bewiesen.

Akupunktur hilft - Weltweit größte Studie kommt zu positivem Ergebnis

Akupunktur: Nadelstiche verkürzen die Geburt
Schwangerschaft - Akupunktur zur Geburtsvorbereitung